#Bongs Mixtape

Es ist angerichtet, ein ganzes Wochenende Programmparteitag oder anders gesagt: Road Trip! 520 Kilometer sind es zum Beispiel von Berlin nach Bochum. Ob Bahn oder Auto, die Fahrt dauert etwas. Und genau dafür, wie auch für den Parteitag insgesamt, habe ich mal ein kleines Universal-Mixtape zusammengestellt. Egal was passiert, damit bist Du für #Bongs hoffentlich bestens gerüstet.

bongs mixtape

Helge Schneider – Die Herren Politiker

Helge Schneider, the hardest working man in showbusiness, weiß warum Du Pirat geworden bist. Alles fing an mit den immer gleichen Nasen, die mit den immer gleichen Rezepten die Welt erklärten, stimmt’s? Aber irgendwann haben ihre Antworten nicht mehr zu Deinen Fragen gepasst. Und nun hast Du dich also auf den Weg gemacht. Keine Bange, es geht bald los… Selten zuvor wurde Kritik am etablierten Parteiensystem so fett produziert. Pink Floyd wären stolz auf Helge, vielleicht haben sie aber auch gerade eine Plagiatsklage gegen ihn am Laufen.

Die Türen – Rentner und Studenten

Wer hat schon Zeit und Nerven sich neben Job und Familie ernsthaft, parteipolitisch zu engagieren? Wer opfert ein ganzes Wochenende für stundenlange Diskussionen und Abstimmungen? Genau, Menschen mit ausreichend Freizeit. Deswegen wird ja ein Großteil der Partei und auch dieser BPT von Langzeitstudenten und Frührentnern getragen. Viel besser wäre es natürlich, wenn alle interessierten Gruppen der Gesellschaft die Möglichkeit hätten in Bochum dabei zu sein. Ein Weg dorthin könnte das Bedingungslose Grundeinkommen sein. Mehr gesellschaftliche Teilhabe bedeutet eben auch mehr Zeit für das was wirklich zählt: Einigkeit und Recht und Freizeit.

Tocotronic – Im Zweifel für den Zweifel

Angetreten für mehr direkte Demokratie und für besseren Zugang zu Informationen. Ok, aber was wollen die Menschen eigentlich? Ist eine andere, eine bessere Gesellschaft wirklich machbar? Ist die Mehrheit des Landes überhaupt bereit für politische Updates? Und wie helfen uns die Anträge in Bochum diesem Ziel näher zu kommen? Wer ist schon Universalgelehrter und kennt sich in allen Themenbereichen aus? Du verstehst einen Antrag nicht oder fürchtest mit Deiner Position dem Chaos und der Anarchie Vorschub zu leisten? Zweifel ist Dein ständiger Begleiter? Keine Panik! Wer weiß schon, was funktioniert. Nur Mut.

Lassie Singers – Männliche Mitmenschen

Die Piraten behaupten gerne postgender zu sein und sind mehrheitlich gegen eine Frauenquote. Dass aber Anspruch und Wirklichkeit nicht immer zusammengehen, lässt sich ganz einfach überprüfen. Schau Dich um, neben Dir und hinter Dir hockt mit größter Wahrscheinlichkeit irgendein a-rezeptiver Typ vor seinem Rechner und beschimpft gerade seine Twitter-Timeline, weil der nächste Programmantrag im generischen Femininum formuliert wurde. Das nervt. Aber zwei Tische weiter sitzen auch andere Exemplare von Mann. Und ja, wir arbeiten an uns. Ausgang offen.

Moderat – Seamonkey

Wenn alle mit allen über alles reden. Und zwar immer. Genau das nennt man dann Liquid Feedback. Es ist das ultimative Perpetuum Mobile der Partizipation und ein mächtiges Tool der Piraten. Viele sehen darin die Zukunft. Das alles, damit wir am Ende die bestmögliche Auswahl an Anträgen und Initiativen haben. Und demnächst sogar: die ‚Ständige Mitgliederversammlung‘, mit noch mehr von allem… Moderat haben damit erstmal nichts zu tun, aber gäbe es so etwas wie Tweetscapes für Liquid Feedback, es würde sich genau so anhören, zumindest in der Club-Version.

Die Radierer – Von Idioten umgeben

Kein Parteitag ohne Trollfaktor. Auch in Bochum wird es wieder Ausflüge ins Absurde geben. Die Gelegenheit ist einfach zu verlockend: Silly aggro Diskurs rulz! Zum Aufwärmen erstmal einen Antrag auf Ausschluss der Presse stellen, dann Anfechtung jedes einzelnen Abstimmungsergebnisses, Flame-War mit der Versammlungsleitung und schließlich live im Phoenix-Interview wahllos Herdprämien, wirre Wirtschaftsprogrammatiken und erhöhte Freibeträge für Politiker-Nebeneinkünfe fordern. Sie. Sind. Überall. Garantiert. Du und Dein GO-Antrag, Ihr seid natürlich nicht gemeint.

James Last – Happy Music

Tag 2 in Bochum. Die Nacht war kurz, das Frühstück laktosefrei und überhaupt ist der Sauerstoffgehalt in der Halle eher so mittelprächtig? Die Rednerliste will einfach kein Ende nehemn, das W-Lan spinnt, alle Beiträge klingen gleich und sämtliche Anträge auf Pony Time werden abgeschmettert? Es zieht sich und DU HÄLST ES EINFACH NICHT MEHR AUS?!! Lass James mal ran. Seine Trumpet a gogo ist das beste Mittel gegen jeden Bongs-Koller. Wer dabei nicht seelig lächelnd entspannen kann, der ist kein Mensch.

The Smiths – Please, please, please let me get what I want

Einmal im Leben den entscheidenden Unterschied machen. Wer will das nicht? Genau dafür haben Piraten 656 Programmanträge, 55 Positionspapiere und 68 Satzungsänderungen im Vorfeld erarbeitet. Dafür allein schon mal Kudos. Zwar werden bei weitem nicht alle zur Abstimmung kommen, aber an vielen Anträgen hängt wahres Herzblut. Für Außenstehende mögen die Unterschiede und Feinheiten nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sein, aber Du hast natürlich das komplette Antragsbuch durchgearbeitet. Du bist die Jury. Viel Glück.

Motörhead – Liar

VERDAMMTE AXT! Sie haben sich alle gegen Dich verschworen, Dich verraten und verkauft, von Anfang an. Die Medien, die im Vorfeld immer von den Piraten als Partei ohne Inhalte gesprochen haben; der Hotelier, der mit lächerlich schnellem W-LAN warb; der Ticketautomat der DBahn; der Typ vom Catering, der Dir die letzte Portion veganes Mango-Chutney reservieren wollte; aber noch viel schlimmer: Deine eigenen Leute. Sie haben versprochen Deinen Programmantrag zur Erforschung der Hohlwelttheorie zu unterstützen. RAGE! Aber sie werden Deinen Zorn noch zu spüren bekommen. Du wirst es Ihnen heimzahlen, wenn nicht hier vor Ort dann auf jeden Fall nächste Woche auf der Mailingliste.

Angelika Express – Geh doch nach Berlin

Vorn ist manchmal verdammt weit weg. Und was war schon immer ganz weit vorn, natürlich Berlin! Hauptstadt des digitalen Prekariats und Heimat der politsche Speerspitze der Piraten. Stadt der Helden (sorry Leipzig!) mit der ersten Piratenfraktion in einem Landesparlament. Wer etwas werden will, sollte es hier werden wollen. Nevermind the Umfragen. Frag mal Deine Parteifreunde am Tisch, ob Sie schon ihr WG-Zimmer in Neukölln gebucht haben. Noch nicht? Umso besser, das ist Deine Chance. Sei schneller und zielstrebiger. Nach Bochum ist vor Berlin.

Kraftklub – Ich will nicht nach Berlin

Berlin? Das war doch das mit der kaputten S-Bahn, dem noch kaputteren Flughafen und den shitty jobs für shitty Geld. Undercut und Jutebeutel? Ja, soa Glomb, soa Elends, an Scheisßdredd werde!

Allah-Las – Long Journey

Du hast es geschafft. Zwei Tage volle Politikdröhnung liegen hinter Dir. Vielleicht bist Du nicht mit allen Anträgen 100 % d’accord aber insgesamt hat sich die Anstrengung gelohnt. Deine Mitfahrgelegenheit für den Heimweg ist im Augenblick leider nicht zu finden? Bleib doch noch. Das Ruhrgebiet bietet dem aufgeschlossenen Individualreisenden eine ganze Menge. Viel wichtiger ist: Die Piraten sind nun programmtisch gut aufgestellt für 2013. Du weißt, Demokratie ist wenn der Prozess schmerzvoller ist als das Ergebnis. Und wenn der Schmerz erstmal nachlässt…Herrlich!

Peter Licht – Wir werden siegen

Du dachtest bislang immer, das sei alles nur in Deinem Kopf? Aber jetzt hast Du selbst erlebt, dass es noch andere da draußen gibt, die ticken wie Du. Sind die Piraten immer noch eine Partei im Experimentierstadium? Hölle, ja. Aber das Experiment sind wir alle, die ganze Gesellschaft. Und wenn Du genau hinschaust, kannst Du beobachten wie sich die ersten Dinge in diesem Land langsam verändern. Es sind vielleicht nur kleine Schrauben, aber sie haben Wirkung. Deshalb: Geduld, Du musst haben. We are still…in process.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *