Nicht nur für Klippenspringer: Mit Erfolg zum Erfolg.

Erfolgsmeldungen

Johannes von Weizsäcker setzt auf Erfolg. Der Großneffe des ehemaligen Bundespräsidenten hat sich gegen eine Karriere in Politik oder Wissenschaft entschieden und macht stattdessen lieber Musik, seit 2003 mit seiner Londoner Band The Chap und seit ungefähr einem Jahr auch wieder in Berlin. Zusammen mit dem Damenchor ist er jetzt: Erfolg. Seine Mission: Erfolg! Und das mit jammeriger Popmusik und deutschen Texten.

Erstmals ist mir das Erfolg-Projekt auf einem Sampler des Labels Staatsakt aufgefallen. Darauf zu hören ist die wundervolle Motivationshymne „Erfolg“, ein feines Stück Seelsorgerpop für die härtesten aller Zeiten; ein Soundtrack zu all den geplatzten Karriereträumen, begleitet von schalen Bierresten in ungeheizten WG-Küchen. Aber das ist natürlich nur Spekulation.

Mit The Clap hat Johannes von Weizsäcker bereits fleißig Alben produziert und die Band spielte im Vorprogramm von Gotye. Aber mehr geht immer, und ab sofort soll in Berlin eine neues Musik-Kapitel geschrieben werden. Ein fertiges Album von Erfolg gibt es noch nicht, dafür kursieren aber schon einige Titel wie 20 Kümmerling, Brillenmann oder Frittöse im Netz. „Mach doch mal was ohne Anführungszeichen“, heißt es da an einer Stelle. Schluss mit Ironie und Antäuschungen? Geht es hier tatsächlich um etwas, den Ernst der eigenen Lage vielleicht?

Erfolgsmeldungen heißt das neueste Projekt: Einen Monat lang soll täglich ein neuer Song aufgenommen und im Netz veröffentlicht werden. Wer will kann eigene Ideen, Texte und Sounds beisteuern und damit als Gastautor dem Projekt behilflich sein. Heute geht’s los. Das erste Lied entsteht im Zug (auf dem Weg zum Zündfunk Netzkongress #zf42 in München). Ich bin sicher, das wird – was sonst – ein überwältigender Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *